Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Kanzlei Voigt
Sondernewsletter
sicher.mobil.leben


Sehr geehrte Damen und Herren,

Der heutige 12. September 2019 steht bundesweit im Zeichen der Kontrollaktion "sicher.mobil.leben - Brummis im Blick".

Ziel der Aktion ist es, den gewerblichen Güterverkehr sicherer zu machen.

An der Durchführung beteiligen sich Polizei und Zoll, der Straßen- sowie der Mautkontrolldienst der BAG

Im Mittelpunkt der Kontrollen werden 

- die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten,
- die Kontrolle des technischen Zustands der Fahrzeuge insgesamt,
- die Kontrolle der Bremsen und Reifen,  
- die Überprüfung der Ladung und deren Sicherung,
- die Einhaltung der Achslasten sowie des zulässigen Gesamtgewichts

stehen.

Weitergehende Kontrollen (z.B. der Gefahrgut- und Abfallbeförderungsvorschriften) sind ebenso möglich, wie die Überprüfung von Fahrradkurieren und Taxen. 

Anlässlich des bevorstehenden Kontrolltages, haben wir Innen einen Newsletter mit ausgesuchten, nutzfahrzeugbezogenen Themen zusammen gestellt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre.
Bei Fragen oder Problemen im Rahmen der Kontrollaktion, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Herzliche Grüße

Bernd Höke und Henning Hamann


Ladungssicherung ist essentiell, aber nicht alles!

Wer seine Ladung vorbildlich sichert, aber nicht auf die Einhaltung der Anhängelast achtet, muss - trotz aller Sorgfalt - mit Bußgeldern und Punkten rechnen!
Hier Erfahren Sie mehr dazu.

Wenn die Ladung allerdings nicht bzw. nur unzureichend gesichert ist, Verstöße gegen die Lenk und Ruhezeiten dazu kommen und der LKW im schlimmsten Fall zudem nicht verkehrssicher ist, kann es richtig brenzlig werden.


Unter der Brücke hängen geblieben!

Es kommt vor, dass Kippmulden oder Ladearme nach der Entladung nicht wieder vollständig in die Ausgangslage zurückfahren, oder zurückgefahren werden.

Welche Konsequenzen drohen können, wenn der  LKW dann unter einer Unterführung hängen bleibt, lesen Sie hier

Lenk- und Ruhezeiten – Dauerthema für Berufskraftfahrer

Die Einhaltung der Sozialvorschriften ist in der täglichen Fahrerpraxis mitunzter gar nicht so einfach sicherzustellen.

Hier finden Sie nähere Informationen dazu, wie dies gelingen kann. 

Stichwort:
Fuhrparkcheck


Wenn es um Furhpark oder LKW-bezogene Fragen geht, wie z.B. Bußgelder, drohende Punkte oder Fahrverbote, stehen Ihnen unsere Nutzfahrzeug- und Flottenspezialisten mit Rat und Tat zu Seite.

Über die normalen Bereiche hinaus, können Sie Ihren Fuhrpark durch uns auf "Herz und Nieren", d.h. straf- und bußgeldrelevante Sachverhalte überprüfen zu  lassen.

Unser Fuhrparkcheck geht dabei in die Tiefe und zeigt Ihnen, wie und wo straf- und bußgeldbewehrte Gefahren versteckt lauern und wie Sie den Return Ihrer Flotte unkompliziert steigern können, indem Sie vorhandene Schwachstellen beseitigen. 

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass sich bereits mit kleine Maßnahmen Ergebnisverbesserungen erzielen lassen, die über den fünfstelligen Bereich hinaus gehen.

Unsere LKW-Broschüre können Sie hier herunterladen.

Wenn Sie diese E-Mail (an: klaus.koenig@werbas-ag.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.


Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH
V.i.S.d.P. Bernd Höke
Ruhrallee 9
44139 Dortmund
Deutschland

Tel.: 0231-6000 8220
E-Mail: newslette@kanzlei-voigt.de
www.kanzlei-voigt.de
CEO: Bernd M. Höke
Register: AG Dortmund HRB 25210
Tax ID: DE 260980788